Mosaik

Glamouröse Optik und lange Tradition

Der Mosaikfußboden sieht nicht nur glamourös und fantastisch aus, er hat auch eine lange, kulturelle Geschichte und Tradition. Schon früher wurden zur Dekoration von Fußböden, Gewölben und Wänden kleine, farbige Steinstücke zu Ornamenten und Mustern zusammengesetzt. Im Orient und im alten Griechenland wurden teilweise Blattgold, Perlen und Glas als Mosaikeinlage verwendet. So entstanden schon vor Jahrhunderten herrliche Kunstwerke, Wand und Gewölbebilder voller Charme und Glanz.

Noch heute haben Mosaikböden und –wände nichts von ihrer Pracht und Eleganz verloren. Um Mosaike herzustellen, wird Mörtel bzw. Fliesenkleber auf den Boden oder die Wand aufgetragen und die Stein- oder Glasstücke eingesetzt. Man kann verschiedene Farben und Formen miteinander kombinieren und so herrliche Muster und Effekte erzielen. Auch die enorme Vielfalt der Materialien lässt keine Wünsche offen.

Von Bedeutung ist auch die gründliche Reinigung des Mosaiks im Verlege-Prozess. Unmittelbar nach dem Verfugen mittels eines Gummischabers sollte der überschüssige Mörtel umgehend vorsichtig mit einem feuchten Schwamm abgenommen und nach einer kurzen Trockenzeit mit einem Tuch nachgewischt werden. Letztlich handelt es sich technisch um ein ähnliches Vorgehen wie beim Verlegen von Fliesen. Wenn alles getrocknet ist, kann man das Mosaik gründlich mit Fliesenreiniger und viel Wasser reinigen.

Grundsätzlich können, je nach Material, alle auf dem Markt gängigen Reinigungsmittel verwendet werden. Das bedeutet in der Regel: das Produkt auftragen, einwirken lassen und gründlich abspülen. Hartnäckige Spritzer werden vorsichtig mir einer Bürste entfernt oder mit einem Polyester-Pad bearbeitet. Spitze, harte Gegenstände sind zur Reinigung sehr vorsichtig zu handhaben, da sie die Oberfläche des Materials beschädigen können. Es sind hierzu grundsätzlich die materialbedingten Pflegehinweise des Herstellers zu beachten. Nur so kann sicher gestellt werden, dass die Freude am Glanz recht lange erhalten bleibt.

Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie.

  • Rufen Sie uns an unter +49 (0) 221 53803 0
  • schreiben Sie uns eine E-Mail
  • oder nutzen Sie unser Kontaktformular.