Bodenbeläge auf Treppen

Treppenböden

In Büro- und Geschäftshäusern werden Treppen klassischerweise mit Teppich- oder Steinerzeugnissen belegt, in der Regel orientiert sich der Belag auf Treppen an den Belägen in der sich räumlich anschließenden Umgebung. Werden Steinbodenbeläge für Treppen gewählt, so profitiert man von einer ausgeprägten Pflegeleichtigkeit und unkomplizierten Reinigung. In industrieller Umgebung finden z.B. Linoleum oder Kunststoffe wie PVC Anwendung, auch hier gelten die Kriterien zur Auswahl der Beläge genauso wie für die sich anschließenden Bodenflächen. Im privaten Bereich findet Holz genauso wie Steinerzeugnisse oder Teppichboden als Bodenbelag auf Treppen Anwendung. Grundsätzlich werden auf Treppen also häufig die klassichen Bodenbeläge angewendet, die auch in der direkten Umgebung verlegt sind.

In manchen Fällen müssen oder sollen Treppen nicht explizit verkleidet bzw. mit Bodenbelag versehen werden – etwa dann, wenn sie aus Holz, Glas oder Metall bestehen. Bedacht werden sollte hier allerdings, dass glatte Oberflächen in der Regel wenig Rutschfestigkeit und Trittstabilität bieten. Gerade für Treppen ist dies aber notwendig. Und ggf. sind Auflagen an die Nutzung durch Publikumsverkehr geknüpft, die es zu beachten gilt.

Eine Besonderheit bei der Verlegung von Bodenbelägen auf Treppen ist die Tatsache, dass sie aufwändiger ist, als diejenige auf ebenen Flächen. Dies erklärt sich mit der Detaildichte, die auf Treppenflächen höher ausfällt als bei ebenen Laufflächen. Inbesondere Winkelkanten, überstehende Absätze und die Notwendigkeit zur Materialverarbeitung in kleinen Losgrößen bzw. Stückelungen führen zu einer erheblichen Detaildichte, die, im Gegensatz zur Verlegung auf ebenen Flächen, sich in einer vergleichsweise erhöhten Arbeitszeit auswirkt.

Eine weitere Besonderheit bei der Bodenverlegung auf Treppen ist, dass zum Teil auf besondere Materialen zurückgegriffen werden kann; diese haben Eigenschaften, die speziell auf Treppen – als Vermittler von Geh- und Trittstabilität – ausgerichtet sind. So sind z.B. PVC-Beläge mit besonders rutschresistenten Noppen erhältlich oder solche, die bereits ab Werk mit Winkelkanten ausgrüstet sind. Ebenso gibt es vorgefertigte Teppich-Stufenmatten, die mit besonders rutschfester Unterseite und eingearbeiteter Kante zur losen Verlegung, z.B. auf Holztreppen in privaten Wohnumgebungen, geeignet sind.

Wenn Treppen sich in Eingangsbereichen befinden, so ist zu bedenken, dass diese letztlich wie Sauberlaufzonen wirken können. Sie werden dann besonders beansprucht und intensiv verschmutzt. Eine regelmäßige Reinigung und Pflege solcher Treppenbereiche ist deshalb angezeigt. Bei Teppichbodenbelägen fällt eine solche Reinigung aufwendiger aus, als etwa bei der Reinigung von Treppenbelägen aus PVC, Linoleum oder Steinerzeugnissen.

Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie.

  • Rufen Sie uns an unter +49 (0) 221 53803 0
  • schreiben Sie uns eine E-Mail
  • oder nutzen Sie unser Kontaktformular.