Trittschall vermeiden

Maßnahmen von Rohbau bis Innenausbau, Beispiel Laminat

Trittschall meint diejenigen Geräusche, die beim fußläufigen Begehen eines Untergrundes entstehen. Er entsteht also zum Beispiel beim Begehen von Fußböden oder Treppen in Wohn- und Geschäftshäusern. Mit Trittschalldämmung sind solche Maßnahmen gemeint, die diese Schallgeräusche mildern bzw. dämmen. Regelungen für Trittschalldämmung findet man in Deutschland u.a. in der DIN 4109 „Schallschutz im Hochbau“.

Grundlegend

Für eine wirksame Trittschalldämmung im Fußbodenbereich empfehlen sich schwimmende Estriche, welche meist aus einer Schicht aus Polystyrol-Hartschaum oder Mineralwolle und einer Schicht Zementestrich bestehen. Hierfür können jedoch auch natürliche Werkstoffe wie Kork oder Holzfaserplatten verwandt werden. Diese natürlichen Werkstoffe sind vor allem für Allergiker geeignet.

Bei der Holzbauweise sind im Deckenbereich zumeist Sandschüttungen eingebracht. So weist die jeweilige Decke eine hohe flächenbezogene, schalldämmende Masse auf. Wenn diese für einen wirksamen Schallschutz nicht ausreichen sollte, werden zudem Platten aufgebracht. Durch eine zusätzlich abgehangene Decke kann eine weitere Verbesserung des Schallschutzes erreicht werden.

Trittschall bei Laminat

Bei der Verlegung von Laminat bieten manche Hersteller von Bodenbelägen schon eine integrierte Laminat-Trittschalldämmung an. Doch auch eine Nachrüstung des Laminats mit einer Trittschalldämmung ist problemlos möglich. Bevor man mit dem Verlegen des eigentlichen Laminats beginnt, sollte eine Laminat-Trittschalldämmung auf dem Boden aufgebracht werden. Diese Trittschalldämmung dient der Entkopplung der beiden Elemente Fußboden und Laminat und ist insofern unabdingbar. Oft handelt es sich um Hartschaumfolien, die auf den Boden aufgebracht werden. Durch den Einbau einer Trittschalldämmung wird der Schall, der durch jeden Schritt verursacht wird, nicht auf den Untergrund oder gar Zimmerwände übertragen.

Weiterführende Quellen

Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie.

  • Rufen Sie uns an unter +49 (0) 221 53803 0
  • schreiben Sie uns eine E-Mail
  • oder nutzen Sie unser Kontaktformular.